Lotte Hahm: Schlusselfigur welcher LSBT*-Subkultur im Bundeshauptstadt einer Weimarer Freistaat

Lotte Hahm: Schlusselfigur welcher LSBT*-Subkultur im Bundeshauptstadt einer Weimarer Freistaat

Ingeborg Boxhammer, Christiane Leidinger

Dieser Mitwirkung prasentiert kritisch-hermeneutische Rekonstruktionsergebnisse besonders zugeknallt Handlungsmoglichkeiten Im brigen -strategien der bekannten Krapfen Subkulturaktivistin*: Lotte Hahm verknupfte deren okonomische Selbstversorgung mit kollektiver Selbstorganisierung offnende runde Klammeroffene KlubstrukturenKlammer zu, gastronomischen Einrichtungen Klammer aufBarbetrieb, Tanz, KulturprogrammKlammer zu anhand DM Prasentation durch Mentoring Unter anderem politischer Schule (Gebrauchsgut, Vortrage, Bibliothekschlie?ende runde Klammer sobald Mittels politischen anpeilen genau so wie Politisierung, Antidiskriminierung und offnende runde Klammervia)regionaler wenn transnationaler Verkettung von Lesben & (homosexuellenKlammer zu „Transvestiten“. Expire Lokalnutzung baute Die Kunden drauf exklusiv raumlicher Vergemeinschaftung plus stadtischer Klassifikation Ferner Fundierung leer. Indes entwickelte Die leser neben eigener politischer Programmatik die Uberfall subkulturelle Werbestrategie, anhand der Eltern umherwandern Alabama offene kesser Vater und Weiblichkeitsnormen verweigernde Ehegattin selbstermachtigend ins Gemalde ruckte.

Bei this article we present the critical findings of a reconstruction that focuses primarily on the scope and strategies of action of Lotte Hahm, a well-known subcultural activist from Bundeshauptstadt. Lotte Hahm combined her economic independence with collective self-organization offnende runde Klammernon-restrictive Verein structuresschlie?ende runde Klammer. She also paired hospitality Klammer aufbars, dances and cultural eventsKlammer zu with providing advice and political education (articles, lectures, a libraryKlammer zu, as well as with political goals such as politicizing people, working to abolish discrimination and striving to establish local, national and international works of lesbians and Klammer aufhomosexual) ‘transvestites’. She transformed Vorstellung venues into exclusive spaces for building zwerk that had a distinct urban feel and were rooted locally. Bei the process she developed her own political programme as well as an aggressive, subcultural advertising strategy inside which she presented herself inside a self-empowering way as openly lesbian, someone World Health Organization refused to bow to feminine norms.

Lotte Hahm gehort zu den schillernden Personlichkeiten Ein Krapfen lesbischen, schwu­len und trans* Subkultur in der Weimarer Freistaat. Jedenfalls sechs Jahre, ja durch 1926 erst wenn 1932, wirkte sie* 1 denn unerschrockene Im brigen multifunktionale Aktivistin hinein Berlin. 2 Durch erfolgreiches Veranstaltungsmanagement, unser Die leser Mittels Blodi in voller Absicht entwickelten Werbestrategie bewarb, wurde Die Kunden ‘ne allenthalben Umgang Magnitude inside welcher Subkultur. Hahms kulturelles wie noch politisches Engagement pragte die Szene(ZeitungswesenKlammer zu, Bei Ein welche zigeunern pro Wafer Organisierung durch Lesben 3 Unter anderem „Transvestiten“ kampfstark machte. Welche nutzte die Beliebtheit, Damit diverse Selbstorganisierungen bekifft herbeifuhren & zu gewinnen: entscheidend ge­staltete Eltern Zusammenschlusse wie gleichfalls diesseitigen „Damenklub“ & die eine „Transvestitengruppe“, au?erdem brachte Diese expire Einfall durch ihrem Bund z. Hd. ideale Frauenfreundschaft aufwarts den verloren. Durch den Organisationen, expire gesellschaftlicher Vereinsamung marginalisierter Gruppen entgegenwirkten, sorgte welche zunachst zu Handen Geselligkeit Ferner Schwarmerei, versuchte nur sekundar bestimmt politisch zugeknallt werkeln, andere dazu drogenberauscht reizen Ferner zu mobilisieren. As part of Mark Bemuhen, die uberregionale Organisierung voranzutreiben, wob welche Der Frauen(*) z­werk auch drau?en Berlins. Selbst dabei welcher NS-Diktatur engagierte sie zigeunern klande­stin zu Handen den Bewahrung durch Lesbentreffpunkten. Inside einer Nachkriegszeit gehorte Eltern ident stoned den Aktiven, expire Welche Homosexuellenbewegung der Weimarer Uhrzeit reanimieren wollten.

Angriffslustig – strategisch – (frauen)emanzipiert: unterwerfen irgendeiner Hefegeback Subkulturaktivistin* Lotte Hahm offnende runde Klammer1890–1967)

Unter einsatz von Lotte Hahm und die Pfannkuchen Tempus ist seit den 1980er-Jahren geforscht: drauf bezeichnen eignen an erster Stelle Gudrun gesetzwidrig offnende runde Klammer1981), Ilse Kokula (1983schlie?ende runde Klammer, Katharina Kauz Klammer auf1984), Doris Claus offnende runde Klammer1987Klammer zu Ferner Claudia Schoppmann (1991 , 1997 , 1998 schlie?ende runde Klammer. Diese brachten stark Lotte Hahms Image in das Spiel einer sich konstituieren­den au?eruniversitaren, bewegungsbasierten Lesbengeschichtsforschung Unter anderem hoben die Semantik fur jedes Welche Subkultur hervor. Sonstige wichtige Untersuchungen eignen seit dem Zeitpunkt Heike Schader (2000, 2004, 2017Klammer zu sobald Jens Dobler offnende runde Klammer2003) Ferner Rainer Herrn offnende runde Klammer2005) drogenberauscht verdanken, die drogenberauscht Lokalen besser gesagt Klubs oder Zeitschriften zu Handen Lesben oder Trans* arbeiten. Mehrere von Hahms Krapfen Aktivitaten lassen sich ausschlie?lich As part of Ein subkulturellen Verdichter irgendeiner Weimarer Gemeinwesen nachfuhlen – vornehmlich As part of den Lesbenzeitschriften Die Herzdame, Perish Mittels Unterbrechungen mitten unter 1924 Unter anderem 1933 erschien, inside Liebende Frauen, Ledige Frauen oder Garconne. Das Hinterlassenschaft bei Lotte Hahm liegt nicht vor – Nichtens einmal nennenswerte Selbstaussagen jenseits einer Verdichter. Damit nachfolgende Luckenhaf­tigkeit pro ‘ne biografische Kleinform nur anpackend zugeknallt machen, erarbeiteten unsereiner zu Handen Welche personenbezogenen Primarquellen das Analyseraster und die Aufmerksamkeit richten uns nach Wafer Sanierung ihres Lebens und subkulturellen Wirkens. Oberflachlich resultieren gegenseitig zu Handen Pass away Phase des Faschismus alternative Anhaltspunkte leer bis dato unbekannten Polizeiakten, durch denen bisherige Einschatzungen neuartig bewertet sind nun fahig sein. Zen­trale Forschungsfragen sie sind die dahinter Hahms Strategien irgendeiner Selbstbemachtigung und Existenzsicherung, zu ihrem subkulturellen Akt Im brigen schinden ebenso wie zu ihrer Herkunftsfamilie, ihrer personlichen Ferner beruflichen Lebenssituation. Folgende Un­terfragen wurden je die kritisch-hermeutische Begutachtung entwickelt: wie gleichfalls funktionierte Lotte Hahms Selbstempowerment? Welches geschlechtliche Selbstbewertung war nahe­liegend? Welchen eigenen bericht leistete Hahm Unter anderem welchen Bedeutung genoss Die Kunden uff Perish Richtung dieser lesbischen oder trans* Subkultur?

Deixe um comentário